Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hundeschule – mit Hund und Herz, verteten durch Jessica Blauth

 

§ 1 Schutzimpfungen und Krankheiten
Der Teilnehmer erklärt, dass sein Hund gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist und über eine Grundimmunisierung gegen Tollwut, Staupe, Parvovirose, Hepatitis und Leptospirose, möglichst auch gegen Zwingerhusten, verfügt. Für Welpen ist ein altersangemessener Impfschutz nachzuweisen.
Erkrankungen des Hundes sind dem Hundetrainer vor Ausbildungsbeginn mitzuteilen.
Der Hundetrainer ist berechtigt, den Hund bei ansteckenden Krankheiten von der Teilnahme am Unterricht auszuschließen. Gleiches gilt für den Fall, dass der Kunde den Nachweis der gültigen Impfungen und der Haftpflichtversicherung nicht vollumfänglich erbringt.

§ 2 Haftung des Hundehalters, Tierhalterhaftpflichtversicherung
In der Regel nimmt der Hundehalter selbst am Unterricht teil. Er bleibt während des Unterrichts verantwortlicher Tierhalter und Tieraufseher im Sinne der §§ 833,834 BGB. Der Halter ist verpflichtet, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung vorzuhalten, zumindest für die Dauer der Teilnahme an den Kursen der Hundeschule – mit Hund und Herz. Der Unterzeichner verpflichtet sich, die Haftung im Schadensfall persönlich zu übernehmen, wenn ein Dritter für ihn an den Kursen teilnimmt.

 

Eine Betriebshaftpflichtvericherung besteht, kommt aber nur zum greifen, wenn auszuschließen ist, dass der Hundehalter fahrlässig gehandelt hat und es somit zu einer Schädigung kam.

§ 3 Vertragsabschluss
Die Anmeldung (telefonisch, schriftlich oder persönlich) u.o. Terminvereinbarung für eine Trainingseinheit ist für beide Seiten verbindlich. Mit der Anmeldung u.o. Terminvereinbarung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.

§ 4 Preise und Unterrichtszeit
Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Leistungserbringung gültigen Preise. Die aktuelle Preisliste kann eingesehen werden. Preiserhöhungen behalten wir uns ausdrücklich vor. Eine Unterrichtsstunde dauert 60 Minuten. Verspätungen des Kunden gehen zu dessen Lasten und berechtigen nicht zur Minderung der Vergütung.

§ 5 Bezahlung
Die Trainingsgebühren sind jeweils nach jeder Trainingseinheit zu entrichten. Die Gebührenberechnung erfolgt im ¼ Stundentakt (bei einem Einzeltraining). Der Hundehalter muss keine Mindeststundenanzahl buchen.

Bei Gruppenstunden muss bis zum 1. eines Monats bekannt gegeben werden, an welchen Trainingsstunden des Monats NICHT teilgenommen wird. Spontan abgesagte Stunden werden in Rechnung gestellt. 

Für die Unterrichtsstunden und Trainingseinheiten der Hundeschule – mit Hund und Herz fallen im Umkreis von 5 km ab 59846 Sundern, keine Fahrtkosten an. Ab dem 6. Kilometer entstehen Fahrtkosten in Höhe von € 0,30 je gefahrenen Kilometer.

§ 6 Trainingsstundenabsage

Die Hundeschule behält sich vor, in dringenden Fällen oder wetterbedingt Trainingsstunden abzusagen. Dieser Unterricht wird selbstverständlich nachgeholt oder nicht berechnet.

§ 7 Ausschluss einer Erfolgsgarantie
Die Hundeschule – mit Hund und Herz übernimmt keine Erfolgsgarantie für die im Rahmen des Trainings vermittelnden Inhalte. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Hundehalter und von dem teilnehmenden Hund ab. Der Kunde wurde ausführlich darüber belehrt, dass die gelehrten Ausbildungsmethoden nur bei konsequenter Umsetzung auch außerhalb der Unterrichtsstunden Erfolg haben können.

§ 8 Datenschutz

Die für das Training erforderlichen Daten werden für interne Zwecke gespeichert. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

§9 Copyright
Die Trainingsinhalte inklusive der ausgegebenen Unterlagen unterliegen dem Copyright und dürfen nicht ohne ausdrückliche Genehmigung der Hundeschule – mit Hund und Herz vervielfältigt oder an Dritte weitergegeben werden.

§10 Bild- und Tonmaterial
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die Hundeschule – mit Hund und Herz alle Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit der Hundeschule erstellt wurden, für Werbezwecke (z. B. Homepage, Flyer, social Media Plattformen) PR- Maßnahmen oder im Rahmen der Ausbildung, genutzt und verwendet werden dürfen. Erstellt der Teilnehmer selbst Bild- und Tonträger, die im Zusammenhang mit der Hundeschule – mit Hund und Herz erstellt werden, dürfen diese ohne vorherige Genehmigung der Hundeschule – mit Hund und Herz nur für private Zwecke des Teilnehmers verwendet werden. Eine Veröffentlichung bedarf der Zustimmung der Hundeschule. Die Hundeschule – mit Hund und Herz kann eine unentgeltliche Kopie der durch Dritte angefertigter Bild- und Tonträger verlangen.

§11 Rechtswirksamkeit
Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt eine wirksame Bestimmung als vereinbart, die dem von den Parteien Gewollten am nächsten kommt. Der Kunde bestätigt, die vorliegenden AGB gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben.