Januar / Februar 2018:

Leinenführigkeitskurs (5-wöchig)

 

"Der lernt es nie." "Sie schnallt einfach nicht, dass es keinen Sinn macht, an der Leine zu ziehen!" "Irgendwann erwürgt er sich noch!" .... diese und viele verzweifelte und auch wütende Aussagen höre ich leider nicht selten.

 

Es ist wichtig zu wissen, dass kein Hund der Welt morgens aufsteht und zu sich sagt: "So, heute ziehe ich mal wieder besonders stark an der Leine. Mal sehen wann Frauchen / Herrchen wieder ausflippen."

 

Kein Hund tut das! 

 

Im Grunde ist das ein ganz natürliches Verhalten. Unsere Hunde handeln zielorientiert, sie machen sich keine Gedanken um die Befindlichkeiten des anderen, in diesem Fall des Hundehalters, der am anderen Ende der Leine hängt. 

 

Sie wissen es nicht besser und handeln instinktiv.

 

Das Laufen an lockerer Leine muss genauso gelernt und intensiv geübt werden, wie jedes andere Signal auch. Es ist absolut nicht selbstverständlich, dass unsere Hunde entspannt neben uns laufen und einen gewissen Radius nicht überschreiten.

 

Der sogenannte Oppositionsreflex wird uns somit zum Verhängnis. Denn, Zug erzeugt immer Gegenzug.

 

In diesem Kurs lernst Du, deinen Hund souverän zu führen. Dein Hund lernt, auf deine Körpersprache zu achten und sich an dir zu orientieren. 

 

Dein Hund lernt, Reize auszublenden, neue und alte Situationen gemeinsam mit dem Menschen zu meistern und ein vertrauenvolles Verhältnis aufzubauen.

 

Wir werden uns an unterschiedlichen Orten treffen. 


Für wen: Jeder Hund, der an der Leine zieht.

 

Treffen:  23.01.2018 , 30.01. , 6.02. , 13.02. , 27.02. jeweils 16:30 - 17:30 Uhr

 

Kosten: 75 Euro

 

Anmeldung per Mail, Telefon oder Facebooknachricht

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen


Februar / März 2018:

Apportier-Workshop (5-wöchig)

 

Dem Ball hinterher zu rennen oder das Stöckchen zu bringen ist schon ein guter Einstieg, aber noch lange nicht alles, was zum Apportieren dazugehört.
Nicht selten ist zu beobachten, dass Hunde freudig und mit Leidenschaft dem geworfenen Gegenstand hinterherrennen und diesen im Folgenden auch aufnehmen, dennoch ist im weiteren Verlauf zu beobachten, dass viele Hunde ihre Beute nicht gerne teilen oder beim Menschen abliefern.

Das Heimbringen, das Ausgeben und den Zweibeiner an der "Beute" teilhaben zu lassen, ist keine Selbstverständlichkeit, aber ein sehr schönes Geschenk für den Menschen.

Apportieren zählt zu einer der schönsten Beschäftigungen für den Hund, die sich leicht in die täglichen Spaziergänge integrieren lassen und vielseitig anwendbar sind.
Sei es eine kleine Suchaufgabe oder das Lenken des Hundes auf ein Ziel, wobei der Hund lernt verstärkt auf Deine Körpersprache zu achten als auch Dir zu vertrauen.
Des Weiteren wird das Zusammenspiel der Konzentration des Hundes auf die Umwelt, den Gegenstand und seinen Menschen gefördert und trainiert. Auch das freudige Aufnehmen und  Tragen eines Gegenstandes, sowie viele weitere Signale wie beispielsweise das Stoppen des Hundes auf Distanz, der Rückruf, das Ausgeben von Gegenständen, die Ansprechbarkeit des Hundes auch auf größere Distanz werden trainiert und erweisen sich auch im "ganz normalen" Alltag als sehr nützlich.

 

Alle diese Aufgaben fördern die Kooperation, Kommunikation und die Freude an der Interaktion zwischen Mensch und Hund. Der Mensch lernt viel genauer auf seine eigene Körpersprache als auch auf die seines Hundes zu achten.

 

Für wen: für Hunde ab 12 Monaten

 

Treffen: 15.02.2018 , 22.02. , 01.03. , 08.03. jeweils 16:30 - 17:30 Uhr

 

Kosten:  60 Euro für den gesamten Kurs.

 

Anmeldung per Telefon, Mail oder Facebook

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

 

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen


Rückruf- / Abrufworkshop (5-wöchig)

In diesem Workshop bauen wir einen sicheren Rückruf auf. Denn nur ein zuverlässiger Hund kann ohne Leine durch die Natur ziehen.

 

Zu einem zuverlässigen Rückruf gehört nicht nur ein gut konditioniertes Signal. Auch die Beziehung zwischen Hund und Mensch spielt eine große Rolle.

Du hast in diesem Workshop die Möglichkeit, die Beziehung zu deinem Hund zu stärken, um ein entspanntes Miteinander und eine hohe Verlässlichkeit aufzubauen.

 

 

Für wen: Jeder Hund in jedem Alter ist herzlich Willkommen


Treffen: 06.03. , 13.03. , 20.03. , 27.03. Jeweils 16:30 17:30 Uhr


Kosten: 60 Euro für den gesamten Kurs.

 

Anmeldung per Mail, Telefon oder Faceboknachricht

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

 

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen

 


April / Mai 2018:

Kommunikation & Körpersprache

In diesem Tagesseminar lernst du Hundeverhalten zu verstehen.

Wir werden gemeinsam analysieren, was Kommunikation und Körpersprache bedeutet und wie es aussieht.

 

Wie sieht ein ausgelassenes Spiel zwischen Hunden aus? Welche körpersprachlichen Signale sendet der Hund in verschiedenen Situationen? Und woran erkennt man, dass es eventuell kein Spiel ist?

 

 

Hunde können nicht nicht kommunizieren!

 

 

 

Aber was bedeutet kommunizieren eigentlich? -Es bedeutet nichts anderes, als Nachrichtenaustausch zwischen einem Sender und einem Empfänger. Erfolgreiche Kommunikation kann nur stattfinden, wenn Sender und Empfänger die selbe Sprache sprechen. Und das ist nicht immer selbstverständlich. Manchmal bemerkt ein Sender gar nicht, dass der Empfänger ihn tatsächlich nicht versteht, sondern hält den anderen für „bockig“.
Oder ein Sender sendet Signale, ohne es zu merken und die Reaktion des Empfängers überrascht oder verärgert ihn dann.

 

In diesem Seminar lernst du deinen Hund und seine Kommunikationsformen, im Umgang mit dem Menschen und anderen Hunden, kennen.

 

 

An diesem Tag liegt der Fokus auf dem Verhalten der Hunde. Ich möchte damit so viele Menschen wie möglich sensibilisieren, seinen Hund verstehen zu lernen.

 

Für wen: jeder Hund ab 6 Monaten ist herzlich willkommen.

 

Wann: 22.04.2018 12:00 - 16:00 Uhr (nur noch ohne Hund buchbar)

 

Oder


29.04.2018 12:00 - 16:00 Uhr 

 

Kosten: mit Hund 35 Euro, ohne Hund 25 Euro.

 

Anmeldung per Mail, Telefon oder Faceboknachricht

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

 

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen

 


Kurs zur Impulskontrolle (5-wöchig)

Dieser Kurs richtet sich an alle Hunde, denen es schwer fällt, abzuwarten, wenn Herrchen oder Frauchen mal wieder jemanden auf der Gassirunde treffen und ein Gespräch beginnen.

Auch Hunde, die etwas im Gestrüpp gehört oder gesehen haben und den Drang haben, auf jeden Fall nachsehen zu müssen, was das war.

Der jagdlich ambitionierte Hund, der es nicht aushalten kann, ein Reh oder Häschen zu beobachten, ohne mit lautem Gebell an der Leine seinen Frust zu äußern.

Aber auch das Begegnungstraining mit anderen Hunden und Menschen spielt in diesem Kurs eine große Rolle.

 

Der Hund lernt, Aushalten, wenn ein spannender Reiz erscheint,  auf andere Signale zu reagieren, wenn doch gerade etwas anderes sichtlich spannender scheint.

 

Für wen: für Hunde ab 8 Monaten

 

Treffen: 05.04.2018 , 12.04. , 19.04. , 26.04. , 17.05. jeweils 17:00 - 18:00 Uhr

 

Kosten: 75 Euro für den gesamten Kurs.

 

Anmeldung per Mail, Telefon oder Faceboknachricht

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

 

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen

 

 


Reizangelkurs (5-wöchig)

 

Wer das Wort "Reizangel" hört, denkt vielleicht sofort an die Jagdhundeausbildung. Doch dieses Training ist schon lange nicht mehr nur für jagdlich ambitionierte Hunde interessant.

 

 

An erster Stelle steht das Lernen der Impulskontrolle.

 

Der Hund lernt, Aushalten, wenn ein spannender Reiz erscheint, abrufbar zu sein, wenn man gerade die Beute jagen darf, auf andere Signale zu reagieren, wenn doch gerade etwas anderes sichtlich spannender scheint.

 

Die Hunde sollen bei dieser Art der Arbeit mitdenken und dabei lernen, dass sie durch Selbstbeherrschung und Kooperation mit dem Halter zum Ziel kommen.

 

Gemeinsam als Hund-Mensch-Team eine Art der Auslastung schaffen, die nicht nur riesigen Spaß macht, sondern auch im Alltag positiv besetzt wird. Es stärkt die Beziehung des Hund-Mensch-Teams und der Hund lernt, sich auf seinen Halter, auch in schwierigen Situationen, zu konzentrieren und vertrauen.

 

Für wen: erwachsene, ausgewachsene Hunde

 

Treffen: 10.04.2018 , 17.04. , 24.04. , 08.05. , 15.05.  jeweils 18:30 - 19:30 Uhr.

 

Kosten: 60 Euro für den gesamten Kurs. 

 

Anmeldung per Mail, Telefon oder Facebook

 

Bei eingegangener Anmeldung, kann jeder Kurs / Workshop bis zu max. 72 Stunden vorher storniert werden, dann besteht die Möglichkeit einem anderen Kunden diesen Platz, über die Warteliste zu vergeben. Geschieht das nicht, behalte ich mir das Recht vor, die Kursgebühr im vollem Umfang zu berechnen.

 

Kann an einer Kursstunde nicht teilgenommen werden, so ist dennoch der volle Preis zu bezahlen